So erstellst Du ein tolles Fotobuch vom Urlaub

Fotobuch Urlaub Cover Beispiel

Wenn es um Urlaub geht planen wir alles. Vom Flug bis zur Unterkunft und Ausflugsziele. Die Vorfreude ist groß und auch nach dem Urlaub wirkt das positive Gefühl noch lange nach.

Das ist der richtige Zeitpunkt ein Fotobuch vom Urlaub zu erstellen um diese positiven Gefühle für immer zu konservieren.

Daher gebe ich in diesem Artikel nicht nur Gestaltungstipps für das Fotobuch, sondern gebe darüber hinaus Tipps um das perfekte Urlaubsfotobuch zu erstellen.

A) Fotobuch Urlaub – Die Planung vor dem Urlaub

Einer der wichtigsten Tipps vorab ist, zwei Speicherkarten mitzunehmen, oder evtl. einen Laptop auf dem man die Fotos während des Urlaubs übertragen kann.

Nehmt auch noch ein Notizbuch mit. Ich zum Beispiel habe mir ein Moleskin im Format A6 zugelegt.

moleskin

Während meines Urlaubes schreibe ich meine Erlebnisse nieder und klebe Ausschnitte von Karten, Eintrittskarten und andere Dinge hinein, oder mache mir Skizzen zum Fotobuch Layout. Alternativ bietet sich ein Zipp-Beutel an um diese Informationen zu sammeln.

Für die Gestaltung des Urlaubsfotobuches fotografierst Du diese Dinge später ab und kannst sie in Deinem Fotobuch wieder verwenden. Hier zum Beispiel habe ich den Flyer eines Parks abfotografiert und auf der rechten Fotobuchseite verwendet.

Urlaubsfotobuch erstellen

Denk auch an das Ladegerät für Deine Kompaktkamera und an einen Welt-Reise-Stecker-Adapter.

B) Fotobuch Urlaub – Während des Urlaubs (schon vorher an nachher denken)

Schieße schon Fotos vor dem Urlaubsstart

Der Urlaub startet genau genommen mit dem Kofferpacken und Einchecken am Flughafen oder Beladen des Autos.

Das ist die Gelegenheit den Papa beim Beladen des eigentlich viel zu kleinen Kofferraumes zu fotografieren oder für ein Familienfoto am Abflug- und Ankunftsflughafen.

Auch die Anreise an sich kann für Landschaftsaufnahmen oder Luftaufnahmen genutzt werden. Die Devise lautet lieber ein paar Fotos mehr zu machen, so hat man später eine größere Auswahl für das Urlaubsfotobuch.

Führe ein Urlaubstagebuch

Ich führe immer ein kleines Moleskine Notizbuch mit mir, um Erlebnisse und Eindrücke von meinem Urlaub festzuhalten. Damit stelle ich sicher, dass ich alles Wesentliche notiere um es ggf. im neuen Fotobuch verarbeitet.

Schieße Fotos von Details

Es sind nicht immer die Landschaftsaufnahmen die ein Fotobuch interessant erscheinen lassen. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die man als Erinnerung fotografieren sollte. Zum Beispiel das Ortsschild oder die Eintrittskarten von dem tollen Museumsbesuch oder ähnlichen Veranstaltungen.

Mache Fotos vom Augenblick

Denkt man ans Fotografieren, denkt man oft zunächst an gestellte Posen, Blitzlicht, herunterzählen und Chees sagen.  Nur, das ist nicht alles. Nimm Deine Kamera überall hin mit und experimentiere.

Schieße Fotos vom Augenblick auf Straßen, in Geschäfte oder Cafés hineinblickend. Fotografiere Passantengruppen oder Einzelne herausgreifend.

Nutze die Momente in denen sich die Familienmitglieder nicht beobachtet vorkommen. Bei anderen Personen bleibe so diskret wie möglich.

Nutze die Sprachaufzeichnung Deines Smartphones

Ein Smartphone haben inzwischen die Meisten von uns. Hat man es mal eilig, oder hat man sein Notizbuch nicht dabei, dann ist eine gute Alternative die Sprachaufzeichnung des Smartphones zu nutzen.

Fotografiere Landschaften

Tolle Landschaftsaufnahmen werden Dich immer an die tolle Aussichten erinnern. Ob Stadt – oder Landschaftsaufnahmen, diese Fotos eignen sich auch hervorragend für einen zweiseitigen Hintergrund im Fotobuch. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich diese Fotos auch sehr gut für das Cover eignen.

Hebe Unterlagen, Tickets und ähnliches auf

Tickets, Straßenkarten, Bierdeckel, Flyer usw. sind tolle Souvenirs die es wert sind im Fotobuch aufgenommen zu werden.

Foto Bierdeckel für Urlaubsfotobuch


Man kann diese Dinge nach dem Urlaub einscannen und ins Fotobuch übertragen.

Ich persönlich fotografiere diese Sachen einfach ab. Dabei sollte man seine Kamera so ruhig wie möglich halten.

Und als letzten, aber wichtigsten Tipp: Fotografiere, fotografiere, fotografiere….

C) Fotobuch Urlaub – Fotobuch gestalten nach dem Urlaub

Ist der Urlaub vorbei, ist es bis zum perfekten Fotobuch vom Urlaub nicht mehr weit. Vorher gilt es die Fotos von der Kamera auf den Laptop zu bekommen und zu sichten.

Die besten Fotos für das Fotobuch sollten in einem extra Ordner kopiert und am besten vorher schon bearbeitet werden.

Dann geht es los: Schritt-für-Schritt das perfekte Fotobuch vom Urlaub erstellen.

Format und Anbieter:
Für ein Urlaubsfotobuch empfehle ich ein DinA4 Format oder ein quadratisches Format mit wenigstens 30 x 30 cm. Der Anbieter mit dem aus meiner Sicht besten Fotobuch-Software und mit einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis ist Cewe Fotobuch.

Cewe Fotobuch laden

Fotobuch Cover:
Jeder der das Fotobuch vomUrlaub in die Hand nimmt sollte allein aufgrund des Covers Lust bekommen im Fotobuch zu blättern. Das schönste Fotobuch Cover ist meist das, welches das beste aller Urlaubsfotos zeigt, mit einer Überschrift und evtl. einen kleinen Text kombiniert.

Fotobuch Inhalt

Wichtig ist, das Fotobuch chronologisch aufzubauen. So, dass man beim Blättern des Fotobuchs nebenher die passende Geschichte dazu erzählen kann.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, mehr erklärenden Text aufzunehmen. Aber bitte nicht zu viel Text, denn ein Fotobuch ist zunächst mal da um tolle Fotos zu zeigen und nicht um ein Buch zu lesen.

Fotobuch vom Urlaub

Fotobuch vom Urlaub mit Text

Die Reiseroute
Richtig perfekt wird das Urlaubsfotobuch, wenn man Karten integriert. Eine Reiseroute lässt sich zum Beispiel über die Webseite StepMap erstellen. Im Artikel Wie man eine Landkarte / Reise Route erstellt und im Fotobuch einbindet, habe ich genauer beschrieben.

Ein andere Idee ist, die Route abzufotografieren. Zum Beispiel aus Reiseführern oder aus Karten die man beim Touristinfo erhält.

Nicht genug tolle Fotos? – Was nun?
Es kann vorkommen, dass man zu wenig gute Fotos für das Fotobuch hat. Ich finde es ist kein Problem, das eine oder andere fremde Foto für sein Fotobuch zu nutzen.

Eine Möglichkeit ist bei flickr nach Fotos zum Urlaubsort zu suchen. Dabei sollte man auf die höchstmögliche Auflösung achten. Die Mindestauflösung sollte bei ca. 1.024 Pixel mal 1.024 Pixel liegen. Bitte beachtet auch die Creativ Commons-Lizenzen.  Für das eigene private Fotobuch sollte die Verwendung der Fotos eigentlich unproblematisch sein.

Wer absolut auf Nummer sicher gehen möchte kann natürlich auch lizenzierte Fotos auf Fotolia kaufen.

Clipart, Passpartout und Rahmen
Jeder Seite im Urlaubsfotobuch kann man mit Cliparts, Passpartout und Fotorahmen interessanter gestalten. Ganz spezielle Effekte, wie Out-Of-Bounds-Effekt oder Colorkey-Effekt kann man nur mit einem Fotobearbeitungsprogramm wie Photoshop Elements erstellen.

Fotobuch Beispiel:
Hier ein Beispiel von einem Fotobuch Urlaub in einem Fotopapier-Fotobuch im Format 30 x 30 cm.

Fotobuch vom Urlaub erstellen

Schwarz Weiss Fotobuch Urlaub

Cewe Fotobuch laden