Quick Tipp – Fotos begradigen mit Gimp

Foto begradigen

Meine kleine Digitalkamera von Casio ist ein Segen. Immer dabei und bereit Schnappschüsse zu machen.

Immer wieder wird mal ein Foto aus der Hüfte oder über’m Kopf geschossen.

Mal abgesehen davon, dass die meisten Fotos dadurch unscharf werden, passiert es auch oft, dass der Horizont nicht gerade ist, wie hier zu sehen:

Mit Gimp lassen sich diese Fotos begradigen.

Hierzu lässt man sich zuerst das Lineal anzeigen und klickt auf Ansicht > Lineale anzeigen.

Dann zieht man mit gedrückter Maus-Taste ein Hilfslinie vom Lineal weg auf das Foto, bis zirka in die Mitte des Horizonts.

Im nächsten Schritt wählt man im Werkzeugkasten das Drehen-Symbol aus.


Tipp:
In den Werkzeugeinstellungen empfiehlt sich die Einstellung Auf Ergebnis beschneiden auszuwählen. Dadurch wird das Fotos sofort auf die neuen Ränder beschnitten.

Um das Foto zu drehen, klickt man auf das Foto und dreht mit gedrückter linker Maus-Taste das Foto nach links oder  rechts und richtet den Horizont an der Hilfslinie aus. Hat man die gewünschte Begradigung erreicht, muss man noch einmal auf das Foto klicken und ENTER drücken.

Foto begradigen

Im letzten Schritt entfernen wir noch die Hintergrund-Kacheln. Hierzu wählen wir im Menü Bild > Leinwand an Ebenen anpassen. Fertig.

War der Quick-Tipp Fotos begradigen mit Gimp hilfreich?


Schreibe einen Kommentar