Mein neues Photoshop Elements 8 Feeling.

Bisher habe ich die meisten Bilder mit Gimp aufbereitet und meine Bilder mit Picasa verwaltet.

Jetzt habe ich mit dazu entschieden Photoshop Elements 8 zu kaufen, denn es beinhaltet alle notwendigen Funktionen um digitale Fotos zu bearbeiten und zu verwalten.

Die Gelegenheit war insofern günstig, da Pfingsturlaub an stand und ich natürlich Fotos für das nächste Fotobuch machen und abends, wenn die Kinder im Bett sind, gleich die neuen Funktionen von Photoshop Elements 8 testen wollte.

Das Programm hat es mir so angetan, dass ich mit 90% Wahrscheinlichkeit nur noch damit arbeiten werde.
Die Bedienung ist gut und um Elements noch umfassender kennenzulernen habe ich mir gleich ein Buch über Photoshop Elements 8 gekauft. Das war auch notwendig, denn Adobe legt keine gedruckte Bedienungsanleitung bei.

Was mir sehr gefallen hat war der Organizer mit denen man Fotos (und auch Videos) mit Etiketten versieht, sogenannten Tags. Auch die Bewertungsfunktion finde ich praktisch, weil hier natürlich für mein Fotobuch nur die best bewerteten Fotos auswählen möchte.


Ein weiterer Pluspunkt wie ich finde ist, dass ich mit einem Klick das ausgewählte Foto im Foto-Editor bearbeiten kann.

Im Urlaub habe ich dann schon kräftig bewertet, vorsortiert und experimentiert, so dass ich zu Hause sofort an der Erstellung des Fotobuchs in Photoshop Elements 8 starten konnte.
Es muss ja nicht immer die Fotobuch-Software des Anbieter sein.
Aber dazu demnächst mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.