Rossmann Fotobuch Test: Mein Test und meine Bewertung für das Fotobuch von Rossmann

Rossmann Fotobuch test gedruckte Seite

Wie bei jedem Fotobuch Test, teste ich die Fotobuch Software, sowie Qualität und das Preis- / Leistungsverhältnis bei dem von mir bestelltem Fotobuch. Hierbei habe ich eine bestimmte Vorstellung und Erwartungshaltung, die ich an objektiven Kriterien prüfe.

Der folgende Fotobuch Test spiegelt daher meine rein subjektive Meinung wieder.

Der Rossmann Fotobuch Test

Beim Start der Fotobuch Software von Rossmann hat man die Wahl zwischen Rossmann Fotobuch Classic und Premium. Ich entscheide mich für das Premium Fotobuch im quadratischen Format 20 x 20 cm, da es auf Fotopapier ausbelichtet wird und man es plan ausklappen kann.

Genau das richtige Produkt für mein neues Urlaubsfotobuch.
[Lesenswert: Wie man das perfekte Urlaubsfotobuch erstellt].

Im Einzelnen teste ich den Bedienkomfort, die Bildbearbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten, sowie Qualität und Preis/Leistung.

Bedienkomfort

Der erste Moment ist entscheidend. Auf den ersten Blick findet man innerhalb der Software alle üblichen Bereiche, die Menü-/Funktionsleiste, den Objektbereich mit Registerkarten für Fotos, Layouts und Hintergründe, den Arbeitsbereich und das Storyboard.

Etwas verwirrend ist im Objektbereich innerhalb der Registerkarte VORLAGEN die Auswahl SCHRIFTSTIL. Im ersten Moment war ich über die geringe Anzahl der Schriften enttäuscht.

Rossmann Fotobuch Schriften

Dann habe ich festgestellt, dass durch einen Doppelklick auf das Textfenster ein separates Textbearbeitungsprogramm sich öffnet und einem eine große Auswahl an Schriften zur Auswahl stehen.

Insgesamt stehen einige Vorlagen zur Verfügung. Weitere Vorlagen sollten herunterladen werden können. In einem Pop-Up Fenster wird jedoch erklärt, dass momentan keine weiteren Vorlagen angeboten werden.

Ein dickes Plus der Software ist, dass man selbst angelegte Seiten als Layoutvorlagen abspeichern und im Fotobuch wieder verwenden kann.

Dies ist für mich persönlich wichtiger als aus unzählige vorgefertigten Layoutvorlagen auswählen zu können (Siehe auch meinen Artikel über die wichtigsten Regeln der Fotobuch Gestaltung).

Rossmann Fotobuch Test eigene Seitenvorlagen erstellen

Fotos sind ohne Probleme einfügbar. Leider nur diejenigen, die auf dem PC abgespeichert sind. Das Einfügen der Fotos aus Flickr, Picasa oder Dropbox wird leider nicht angeboten.

Unter der Leiste, in der sich der Würfel befindet, existiert eine weitere Leiste mit einer Vorschau-Option, die sehr ansprechend gestaltet ist.
Die Vorschau zu laden dauert leider ein wenig. Zudem muss man immer bei Seite 1 beginnen und dann zu der gewünschten Seite, die man genauer anschauen möchte, blättern.


Die Schrift erscheint in der Vorschau etwas pixelig. Darüber muss mann sich keine Sorgen machen, denn nach dem Druck sieht es perfekt aus, wie ihr gleich sehen werdet.

Rossmann Fotobuch Test Vorschau-Funktion

Gedruckt:

Rossmann Fotobuch test gedruckte Seite

Bildbearbeitung

Durch einen Doppelklick auf ein Foto öffnet sich das Bildbearbeitungsprogramm. Es werden Standardfunktionen angeboten, wie das Zuschneiden und das Drehen des Fotos, Helligkeits- und Kontrastverbesserung, aber auch viele weitere spaßige Funktionen wie Farbeffekte, Fischauge, Aquarelloptik und eine Wirbelfunktion.

Eine Möglichkeit rote Augen zu entfernen oder die Möglichkeit ein Foto nach bestimmten Regeln zu beschneiden habe ich nicht gefunden.

Gestaltungsmöglichkeiten

Toll ist, dass das Cover ganzflächig gestaltbar ist. Genauso lässt sich der Buchrücken beschreiben. Die Anzahl der Schriften, Cliparts und Masken ist hervorragend.
Einzig die Fotorahmen waren etwas dürftig.

Ein – mir wichtiger – Punkt ist, dass man bei Hintergrundbilder die Deckkraft einstellen kann. Diese Möglichkeit habe ich nicht gefunden und so habe ich darauf verzichtet, Hintergrundfotos zu verwenden.

Qualität und Preis / Leistung

Die Verarbeitung und die Qualität der belichteten Fotos ist gut. Die Fotos sind minimal kontrastärmer geworden.

Die Lieferzeit lag bei 6 Tagen (wobei ein Wochenende dazwischen lag) und ist gut.

Für 42 Seiten wurde ein Preis von 32,95 EUR (ohne Versandkosten), berechnet, was für das Premium Fotobuch absolut in Ordnung geht.

Leider bestand keine Möglichkeit einzelne Doppelseiten zusätzlich zu bestellen. Das Fotobuch gibt es nur mit vorgegeben Seitenzahlen 26, 34, 42 …, also immer plus 8 Seiten.

Beispiel Fotos des gedruckten Fotobuchs:

Rossmann Fotobuch Test Beispiel Foto 1

Rossmann Fotobuch Test Beispiel Foto 2

Fazit:

Das Rossmann Fotobuch Software lässt sich intuitiv bedienen und zeigt weder besondere Stärken, noch richtige Schwächen. Mit dem Rossmann Fotobuch kann man nichts falsch machen.

Rossmann Fotobuch Testergebnis


3 Comments on “Rossmann Fotobuch Test: Mein Test und meine Bewertung für das Fotobuch von Rossmann”

  1. Bei uns ist die Software extrem langsam selbst auf einem high end Rechner. Da kann man nur abraten.

  2. Hallo,
    ich suche ein Fotobuch bei welchem man die bilder direkt aus der Dropbox laden kann. Bei der CEWE Software geht das nur, wenn man Dropbox am PC als Laufwerk eingebunden hat und bei der CEWE App geht es widerum, aber da scheitert es bei mir am Handling, viel zu frickelig und kompliziert. Ich finde sonst keine Alternative, Fotorola ist immer abgestürzt bzw. brachte Fehlermeldungen und in diesem Bericht steht, mit Rossmann geht es also auch nicht. Hast du noch Tipps? Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Vielen Dank im Voraus. Gruß Anna

    1. Hallo Anna,

      ich nutze selbst kein Dropbox, daher auch keine Erfahrung.
      Aber schau Dir mal Photobox oder Fotokasten mal an.

      Grüße
      Roby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.