Wie man schnell Fotos zuschneiden kann!

Immer wieder kommt es vor, dass man mehr Fotos für das  Fotobuch benötigt als man gute Fotos zur Verfügung hat. Mir geht es jedenfalls so.

Wenn man aber Glück hat, dann hat man ein tolles Foto geschossen, welches kleinere Fotos in sich trägt.

Nehmen wir als Beispiel diese Strandszene (Nein, ich war nicht dort. Das Foto ist von Fotolia):

Die Szene sehen wir als ein ganzes, ohne unbedingt auf die Details zu achten. In dem wir das Foto zuschneiden, können wir  den  Blick auf die Details lenken.

Jedes Foto erhält dadurch seine eigene Geschichte. Zum Beispiel das Boot; man fragt sich, warum ist es am Strand, wer hat es abgestellt, wohin führen die Fussspuren?

Mit welchem Fotobearbeitungsprogramm kann man nun Fotos zuschneiden?

Fotos kann  mit jedem bekannten Fotobearbeitungsprogramm zuschneiden. Ich selber nutze gerne Picasa.


Warum? – weil ich keine Software kenne mit der man so schnell Fotos zuschneiden kann.

Möchte man ein Foto in Picasa bearbeiten klickt man doppelt mit der linken Maustaste auf das Foto. Die Ansicht wechselt in den Bildbearbeitungsmodus.

Hier klickt man dann auf Optimierung > Zuschneiden. Im Auswahlmenü kann man die Größe des Ausschnitts vorgeben. Für mein Beispiel habe ich Manuell ausgewählt. Dann klickt man auf das Foto und zieht mit gedrückter linker Maustaste einen Rahmen.

Dann auf Übernehmen klicken und über Datei > speichern unter… das zugeschnittene Foto abspeichern. In diesem Stil kann man alle Fotos zuschneiden die man möchte und für ein Fotobuch verwenden, wie hier  in diesem Fotobuch Beispiel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.